Polizeisportverein Oschatz

zur Startseite

Aktuelles Termine
Shaolin-Kempo
Bogenschießen Schießen PSV-Oschatz Kontakt Links
Impressum
Sponsoren


PSV Logo

" neuer Schwarzgurt im PSV Oschatz"
Leong Toan Prüfung der Fachschaft Chen Tao Wushu am 16.09.2017 in Duisburg

 Die diesjährige Leong Toan Prüfung fand, am 16.09.2017, in Duisburg statt.
Am Freitag fuhren Stefan, Maik, Robin und Felix nach Geldern um dann am Samstag bei der Prüfung von Robin Kietzmann dabei zu sein, der in diesem Jahr der einzige Prüfling vom PSV Oschatz ist.
Beginn der Prüfung, unter der Leitung der Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu (Da Sifu Hans Stresius, Sifu Frank Olislagers, Simo Margot Olislagers, Sifu Bernhard Hillecke und Simo Claudia von Lipinski), war um 10.30 Uhr.
Nach einer kurzen Begrüßung, mit kleiner Erläuterung zum Ablauf der Prüfung, durch Sifu Frank Olislagers, übernahm Michael Olislagers die angereisten Prüflinge und deren Übungspartner für die Erwärmung mit Krafteinheit.

 Zur Prüfung angetreten sind in diesem Jahr:

Michael Olislagers (Kwoon Kerken-Geldern)           zum 4. Leong Toan

Ulrich Micke (Kwoon Kerken-Geldern)                   zum 3. Leong Toan

Carsten Spütz (Kwoon Kerken-Geldern)                 zum 2. Leong Toan

Robin Kietzmann (PSV Oschatz)                             zum 1. Leong Toan

Den Anfang der Prüfung machte Michael Olislagers mit seinen 10 Kata (gesamte Drachenkata, welche aus 10 Teilen besteht), danach waren die Prüflinge in absteigender Reihenfolge Ihrer angestrebten Graduierung an der Reihe.
Robin war demnach immer erst zum Schluss an der Reihe. Für seine Prüfung zeigte Robin unsere 5 Schülerformen, die Meisterform (Leong Kuen) und die Kempo Kata.
An die Kata angeschlossen folgten dann die Partnerübungen (Kumiten), hier musste Robin insgesamt 40 Kumiten zeigen, als Partner stand ihm dabei Maik Hillecke zur Verfügung.
Den Abschluss des praktischen Teils bildeten die Befreiungen aus Haltepositionen, die Prüfungskommission gab hier die Halteposition vor, aus der sich die Prüflinge schnell und effektiv befreien mussten.
Interessant für alle an diesem Samstag war auch die Prüfung zum 4. Leong Toan von Michael Olislagers. Diese ist die vorletzte Prüfung, die in der Fachschaft Chen Tao Wushu abgenommen wird, also ein ganz besonderes und seltenes Ereigniss.
Zum Schluss mussten dann alle Prüflinge noch den theoretischen Teil der Prüfung bewältigen. Hier wurden ihnen der Reihe nach ein paar Fragen rund um das Thema Kampfkunst und natürlich auch Sifu Meijers gestellt.
Alle Prüflinge haben Ihre gesamte Prüfung mit, ihren Anforderungen entsprechenden, sehr guten Leistungen gemeistert.

Dies bestätigte dann auch die Prüfungskommission mit der Verkündung, dass alle Prüflinge bestanden haben.

Somit gehört nun auch Robin zu dem Kreis der Schwarzgurte im PSV Oschatz.
Im Anschluss an die Prüfung gab es noch die Möglichkeit für alle ein wenig zu trainieren, da um 15.00 Uhr die Fachschaftsversammlung geplant war und wir noch etwas Zeit hatten.

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge zum bestehen der Prüfung.

Anbei noch ein paar Fotos zu der Prüfung und den neuen Schwarzgurten:

Robin 1609 1robin 1609 2

robin 1609 3robin 1609 4

PSV Logo

Trainingslager in Dahlen

Vom 28.07 – 30.07 fand unser diesjähriges Trainingslager in Dahlen statt.

Auch in diesem Jahr war das Interesse und die Teilnahme sehr groß. Wir konnten etwa 60 Sportler und Sportlerinnen aus Oschatz und Groß-Dalzig begrüßen. Zudem konnten wir wieder Sifu Bernhard Hillecke vom Kwoon Kerken-Geldern in unseren Reihen haben, der für dieses Trainingslager extra vom Niederrhein "eingeflogen wurde".
Beginn ist traditionell am Freitag um 10:00 Uhr mit einer Unterweisung aller Anwesenden im Speiseraum der Jugendherberge, durch den Vorsitzenden des PSV Oschatz, Sifu Stefan Gruhne. Nach der Zimmerzuteilung und dem Einzug der Sportfreunde, ging es ab 11:00 Uhr mit dem eigentlichen trainieren los.
Den Start an diesem Wochenende machten unsere Gäste aus Groß-Dalzig mit ein paar Grundübungen aus dem Karate.
Der Grundinhalt des Trainingslagers ist in jedem Jahr gleich und spiegelt den normalen Trainingsablauf wieder. Hierzu zählen Aufwärmübungen, Dehnübungen, Kraftübungen, Kata und Kumite.
Natürlich haben wir uns auch für dieses Jahr wieder ein paar Sachen einfallen lassen, welche selten oder teilweise gar nicht in das normale Training einfließen.
Am Samstag haben Sifu Bernhard Hillecke und Sifu Maik Hillecke den Anwesenden ein paar Übungen, das 1. bis 6. Prinzip (in einer kurzen abgeschwächten Variante),  aus dem Chen Tao Wushu gezeigt. Bei diesen Prinzipien müssen die Kampfsportler-/innen Partnerübungen ausführen, welche überwiegend frei zu gestalten sind. Vorgegeben sind bei diesen Prinzipien lediglich der Angriff (Faust oder Fuß) und die Abwehr ( Block, Konter mit Faust/Hand oder Fuß), natürlich immer mit den bekannten Techniken aus den Grundübungen.
Am Nachmittag hat dann Robin Kietzmann (PSV Oschatz) die höher Graduierten Schüler übernommen und mit diesen ein paar Übungen aus dem Brazilian Jiu Jitsu (kurz BJJ) trainiert. Beim BJJ werden vorwiegend Techniken trainiert, welche dazu bestimmt sind den Gegner zu Boden zu bringen und ihn dann am Boden mittels Festhaltetechniken und Hebeln zur Aufgabe zu zwingen. Dieses Training bietet eine besondere Bereicherung für beide anwesenden Kampfsportvereine, da Bodenkampf sowohl im Karate, als auch im Shaolin Kempo nicht besonders viel Beachtung finden.
Am Sonntag fanden dann auch wieder Gürtelprüfungen für beide Vereine statt.
Alle Prüflinge konnten die Prüfer mit Ihren gezeigten Leistungen überzeugen und haben demnach Ihre Prüfung bestanden.
Beim PSV Oschatz waren die Prüflinge in diesem Jahr:
Rudolph, Mariella                  zum 6. Kyu
Plonka, Dominik                    zum 6. Kyu
Reicher, Benjamin                  zum 5. Kyu
Trotz vielem Training und teilweise sehr schweißtreibenden Krafteinheiten darf der Spaß natürlich nicht fehlen. Grillabend und Nachtwanderung, sowie diverse Spiele nach den Trainingseinheiten haben unser Schönes Trainingslager auch in diesem Jahr abgerundet.

Anbei ein paar Fotos…

LTV 1LTV 1

LTV 1LTV 1


PSV Logo"Erster Lehrgang in diesem Jahr in Duisburg"

Leong Toan Vorebereitungs- Sichtungslehrgang der Fachschaft Chen Tao Wushu am 06.05.2017 in Duisburg - Rheinhausen

 

In der Fachschaft Chen Tao Wushu der DWF fand am Samstag, dem 06.05.2017 in Duisburg - Rheinhausen, der diesjährige Vorbereitungslehrgang für Leong Toan Grade  (Schwarzgurt) statt.

In diesem Jahr hat der PSV nur einen Prüfling, der sich seiner Meisterprüfung in der Fachschaft Chen Tao Wushu stellt. Für diese Prüfung sieht die Prüfungsordnung vor, dass die Prüflinge Ihren aktuellen Leistungsstand in einem Sichtungslehrgang unter Beweis stellen. Da Robin Kietzmann in diesem Jahr seine Prüfung zum Schwarzgurt macht, fuhren Maik Hillecke, Sylvio Gast und Robin Kietzmann am Freitag Nachmittag die ca. 600KM nach Geldern, um dort wiedermal bei Bernhard Hillecke einzukehren, um am Samstag pünktlich und ausgeschlafen  in Duisburg an dem Lehrgang teilnehmen zu können.

Der Lehrgang der wie immer unter Leitung der Prüfungskommision ( Hans Stresius 10.Leong Toan, Frank Olislagers 7. Leong Toan, Margot Olislagers 5.Leong Toan, Bernhard Hillecke 5. Leong Toan und Claudia von Lipinski 5. Leong Toan) stand, begann um 10.30 Uhr.

Michael Olislagers 3.Leong Toan wärmte alle Anwesenden durch ein paar kurze aber intensive Übungen auf. Anschließend hatten alle die Möglichkeit bei Ihren Partnerübungen und Katas durch die Prüfungskommision begutachtet und berichtigt zu werden.

Auch für alle nicht Schwarzgurt-Anwärter sind solche Lehrgänge sehr sinnvoll, denn auch alle anderen haben so die Chance in Ihren Fähigkeiten verbessert zu werden. Ein solcher Lehrgang gibt den Prüfern immer die Möglichkeit den Leistungsstand aller Anwesenden zu erfahren, denn je eher „kleine Fehler“ erkannt werden umso besser kann man diese korrigieren, damit sie sich nicht erst verfestigen. Das Programm des Chen Tao Wushu, also aller Stilrichtungen von Sifu Tze Dschero Khan, ist sehr umfangreich und im Laufe der Zeit schleichen sich hier und da auch mal einzelne Unterschiede ein, welche hier wieder auf den gleichen Stand gebracht werden können.  

Nach dem Übungsteil mussten alle Anwesenden der Prüfungskommission einen Auszug aus Ihrem nächsten Prüfungsprogramm zeigen und jeder wurde einzeln durch die Prüfungskommission auf Verbesserungen hingewiesen.

Das Fazit am Ende des Lehrganges war durchweg positiv und alle zeigten einen guten bis sehr guten Leistungsstand. Dies ist natürlich für die jeweiligen Meister auch immer ein gutes Zeichen dafür, dass sich das lange Training und die vermittelten Inhalte bezahlt machen und das sich alle auf dem richtigen Weg befinden.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Ausrichter und die Prüfungskommission, die diese Lehrgänge immer zu einer lohnenswerten Reise machen.

 

Anbei noch ein paar Fotos:

LTV 1LTV 2

LTV3LTV 4


PSV Logo

"2 neue Schwarzgurte im PSV Oschatz"

Leong Toan Prüfung der Fachschaft Chen Tao Wushu am 19.11.2016 in Geldern - Veert

In der Fachschaft Chen Tao Wushu der DWF fand am Samstag, dem 19.11.2016 in Geldern-Veert, die diesjährige Prüfung für Leong Toan Grade  (Schwarzgurt) statt.

Stefan Gruhne, Maik Hillecke, Sylvio Gast und Kevin Kurzbach fuhren hierzu, bereits am Freitag 18.11.2016, nach Geldern um dort bei dem Training des Kwoon Kerken-Geldern mitzumachen.
Unter der Leitung von Sifu Frank Olislagers konnten unsere 3 Prüflinge (Maik zum 2. Leong Toan/ 2. Dan, Sylvio und Kevin jeweils zum 1. Leong Toan / 1. Dan) nochmal Ihr gesamtes Prüfungsprogramm  üben und bekamen noch den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag und Tipp mit auf den Weg.

Die Prüfungskommission der Fachschaft Chen Tao Wushu bestehend aus: Da Sifu Hans Stresius (gesundheitsbedingt leider nicht anwesend) Sifu Frank Olislagers, Simo Margot Olislagers, Sifu Bernhard Hillecke und Simo Claudia von Lipinski, hatte an diesem Wochenende 5  Kampfkünstler (2x zum 2. Leong Toan und 3x zum 1. Leong Toan) aus Geldern, Oschatz und Duisburg zu prüfen.
Begonnen wurde die Prüfung mit dem Bereich Kata. Hier mussten die Prüflinge, jeweils einzeln, für den 1.Leong Toan 7 Kata zeigen, für den 2. Leong Toan 8 Kata.
Im darauffolgenden Bereich Kumiten konnten unsere Prüflinge Sylvio und Kevin gemeinsam, abwechselnd zeigen was Sie in den ganzen letzten Jahren intensiv gelernt und verbessert haben, denn jeder musste hier 40 Kumiten zeigen. Maik musste für seine Prüfung 50 Kumiten zeigen und Ihm stand als Partner Michael Olislagers (3. Leong Toan) vom Kwoon Kerken-Geldern zur Seite. Dies war für Maik eine besondere Freude, denn die beiden kennen sich seit vielen Jahren (seit Ihrer Kindheit / Jugend) und da die Möglichkeiten des gemeinsamen Trainierens sehr selten sind, auf Grund der großen Entfernung, ist dies immer ein besonderes Ereignis. Vielen Dank nochmal an Michael.
Als nächstes wurden dann, wieder mit dem entsprechenden Partner, Befreiungen aus Haltepositionen gezeigt. Die Prüfungskommission gab vor wie der Angriff bzw. die festhalte erfolgen sollte und unsere Prüflinge mussten sich schnell und effektiv aus diesen befreien.
Den Abschluss des praktischen Teils bildeten die Qi Gong Übungen, die wieder jeder einzeln zeigen musste.
Nach dem schweißtreibenden und Anstrengenden Praktischem Teil folgt bei den Schwarzgurtprüfungen immer noch ein Theoretischer Teil. Hier werden den Prüflingen Fragen rund um das Große Thema Kampfkunst gestellt. Simo Margot Olislagers hatte die Aufgabe die Fragen an die Prüflinge zu stellen, die Sie sowohl offen in die gesamte Runde stellte, aber auch einzeln und direkt an die Prüflinge. Das Themengebiet ist sehr komplex und es ging weniger darum viele Sachen auswendig zu lernen und einfach nur aufsagen zu können, sondern eher darum zu zeigen das man sich mit dem Themengebiet beschäftigt hat und die Hintergründe versteht bzw. sich mit der Herkunft seiner Kampfkunst auskennt und diese erklären kann.
Nach einer kleinen Beratungspause für die Prüfungskommission, konnte allen Prüflingen das bestehen Ihrer Prüfung mitgeteilt werden und es gab wie immer auch nochmal für jeden einzeln kleine "Kritikpunkte" mit auf den Weg, die jetzt in den nächsten Jahren ausgebessert und geübt werden müssen.
Im Anschluss hieran wurden die Urkunden durch Sifu Frank Olislagers überreicht.

Kevin und Sylvio bekamen, von Ihren Lehrern Stefan und Maik, außerdem Ihren Schwarzen Gürtel überreicht und umgebunden. Dieser zeigt jetzt den neuen Abschnitt in der Kampfkunst für die beiden. (Unsere Übungsleiter)

Herzlichen Glückwunsch an alle Prüflinge zum bestehen der Prüfung.

Anbei noch ein paar Fotos zu der Prüfung und den neuen Schwarzgurten:

KevinSylvioMaikGruppe

PSV Logo


Neuer Vorstand im PSV Oschatz

Am Donnerstag, den 20.10.2016, fand unsere alljährliche Mitgliederversammlung statt. Nach nun ca. 25 Jahren Vorstandsarbeit hat sich unser bisheriger Vorsitzender, Peter Peuker, dazu entschieden die Leitung des Vereins abzugeben. Wir hatten zu diesem Tag also die Wahl eines neuen Vorstandes auf der Tagesordnung. Wir bedanken uns bei dem alten Vorstand für die langjährige und immer sehr gute Arbeit in der Vereinsführung.

Zum neuen Vorstand des PSV Oschatz wurden einstimmig gewählt:

 

Stefan Gruhne           1. Vorsitzender

Maik Hillecke           2. Vorsitzender

Stefanie Wunsch        Kassenwart

Robin Kietzmann        Jugendwart

Frank Hanel               Gerätewart

als Kassenprüfer wurden (ebenfalls einstimmig) gewählt:

Sylvio Gast

Sven Köhler

Dem neuen Vorstand wünschen wir alles Gute zur Wahl.

Zum Dank für die jahrelange Arbeit erhielt Peter Peuker, im Anschluss an die Neuwahl, vom gesamten PSV Oschatz ein Katana  (Samuraischwert), welches Ihm die neuen Vorsitzenden überreichten.

Auf dem Katana wurde als Erinnerung der Spruch: "Der Polizeisportverein sagt DANKE" , auf die Schneide graviert.

Peter hat sich sehr darüber gefreut und bleibt unserem Verein natürlich erhalten, denn er ist nach wie vor für die Bogenschützen und die Gruppe Schießen Verantwortlich.

Abschließend für unser Vereinsjahr ist zu sagen, dass alle Übungsleiter sehr Gute Arbeit geleistet haben und wir freuen uns, dass wir wieder ein paar Mitglieder dazugewinnen konnten.

An dieser Stelle sei nochmal gesagt das neue Interessenten für unsere Sportgruppen gerne zu einem 4 wöchigen Probetraining eingeladen sind. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, der Besuch zu den Trainingszeiten reicht, alles Weitere kann dann gerne mit den Übungsleitern abgesprochen werden.

 

Hier ein Foto von der Überreichung des Katana

Peter


PSV Logo

Trainingslager in Dahlen

Auch in diesem Jahr konnte unser Trainingslager in der Jugendherberge Dahlen stattfinden. Von Freitag den 29.07 bis Sonntag den  31.07.2016, trafen sich 57 Kampfkünstler aus Oschatz, Großdalzig, Leipzig und Geldern um gemeinsam ein trainingsreiches Wochenende zu genießen. Unter der Leitung von Sifu Stefan Gruhne wurde am Freitag um 10.00 Uhr das Trainingslager mit ein paar organisatorischen Worten eingeleitet. Eine Besonderheit in diesem Jahr war die Zuteilung eines LKW Reifen (welchen wir für Krafteinheiten genutzt hatten) jeweils für die Abteilung Kempo und die Abteilung Karate. Dieser Reifen durfte die jeweilige Gruppe nicht verlassen und musste überall mit hingenommen werden( Unser Reifen verschwand auf mysteriöse Weise und alle Kempokas durften als Aufmerksamkeitsübung  50 Liegestütze machen).

Nach dem Bezug der Zimmer konnte das Training um 11 Uhr mit einer Krafteinheit auf dem Freifeld begonnen werden. Sensei Ralf Grune (6. Dan Shotokan Karate / 2. Dan Jiu Jitsu) vom Karateverein Shogun Großdalzig übernahm dann die Gruppe um Gemeinsam mit den Teilnehmern Grundtechniken zu üben. Gestärkt vom, wiedermal sehr guten, Essen der Jugendherberge und einer kleinen Mittagspause stand der restliche Freitag Mittag unter dem Motto Partnerübungen (Kumiten) und der Prüfungsvorbereitung. Am Abend wurde dann Fußball und Volleyball gespielt und beim gemütlichen zusammensitzen konnte man den Tag ausklingen lassen und sich austauschen.

Der Samstagmorgen begann schon um 6.45 Uhr mit dem Frühsport (Laufen bis zur Waldkante und danach ein paar Übungen aus dem Qi Gong). Die erste Trainingseinheit am Samstag wurde von Sifu Bernhard Hillecke (6. Dan Shaolin Chen Tao Kempo und Chan Shaolim Si) und Sifu Maik Hillecke geleitet. Geübt wurden hier ein paar Kumiten aus dem Chan Shaolim Si. Alle höher Graduierten Teilnehmer (ab Grüngurt) durften diese Kumiten mit Faustschützer ausüben um ein leichtes Gefühl dafür zu bekommen wie es ist getroffen zu werden und seine Kraft zu dosieren, denn auch mit Faustschützer sollte beim Training nicht mit voller Kraft geschlagen werden um Verletzungen zu vermeiden. Nach dem Mittag wurde dann ein kleines Turnier in den Disziplinen Kumite (Kampf) und Kata (Laufformen) durchgeführt. Im Kampf ging es im K.O System für die Teilnehmer darum, innerhalb der 2 Minuten die meisten Punkte durch klar erkennbare Treffer  mit leichtem Kontakt (Semi-Kontakt) zu erzielen. In der Disziplin Kata ging es um frei wählbare Laufformen. Hier wurden die Techniken, Stände und allgemeine Ausführung der Kata durch die Kampfrichter gewertet. 

Nach einer kleinen Siegerehrung wurde der Tag dann mit Steak- und Würstchengrillen und anschließend Knüppelkuchen am Lagerfeuer beendet. Doch früh wurde die Nachtruhe gestört als die Teilnehmer um ca. 23.00 Uhr zu einer Nachtwanderung aus dem Bett geholt wurden. Aufgrund dieses Ausfluges durften alle Teilnehmer am Sonntag allerdings bis kurz vor dem Frühstück schlafen und unser Frühsport bestand nur aus einer Qi Gong Einheit. Danach wurde ein letztes mal für die bevorstehende Prüfung geübt. Um ca. 9.30 Uhr begann die Prüfung mit den Karatekas aus Großdalzig. Alle 3 Teilnehmer konnten Ihre Prüfung zum Orangegurt erfolgreich ablegen. Beim PSV Oschatz standen 10 Prüflinge auf dem Programm, welche  unter den gespannten Blicken aller Anwesenden zeigen mussten was sie in den letzten Monaten gelernt haben. Kata, Kumiten und Befreiungen aus Haltepositionen (SV) bilden hierbei den Ablauf der Prüfung und fordern den Prüflingen sehr viel Konzentration, Kraft und Ausdauer ab, welches sich mir dem angestrebten Kyu- Grad  dann auch erhöht. Alle Prüflinge zeigten an diesem Sonntag eine sehr Gute Prüfung und dürfen nun den nächst höheren Kyu Grad tragen. Wir Gratulieren folgenden Prüflingen zum bestehen der Prüfung:

Eva Heidenreich        9. Kyu (weiß-gelb Gurt)

Shirin Füssel               9. Kyu (weiß-gelb Gurt)

Henriette Köhler         9. Kyu (weiß-gelb Gurt)

Franz Köhler               8. Kyu (weiß-orange Gurt)

Anton Uhlmann          8. Kyu (weiß-orange Gurt)

Frances Hanel            8. Kyu (weiß-orange Gurt)

Jola Jordan                8. Kyu (weiß-orange Gurt)

Lisa Agsten                 8. Kyu (weiß-orange Gurt)

Sven Köhler               5. Kyu (Gelbgurt)

Stefanie Wunsch        2. Kyu (Blaugurt) / 7. Grad (Orangegurt) Chen Tao Wushu

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Teilnehmern die dieses Wochenende mal wieder zu einem sehr schönen Event gemacht haben und freuen uns auf das Trainingslager im nächsten Jahr.

 Dahlen 2016


PSV Logo

Leong Toan Vorbereitungs- und Sichtungslehrgang am 18.06.2016 in Duisburg

 In der Fachschaft Chen Tao Wushu der DWF fand am Samstag, dem 18.06.2016, der alljährliche Vorbereitungs- und Sichtungslehrgang für die Leong Toan (Schwarzgurt) Prüfung statt. Da wir in diesem Jahr zwei Braungurte und einen Schwarzgurt haben, welche sich dieser Prüfung unterziehen, fuhren Stefan Gruhne, Maik Hillecke, Sylvio Gast und Kevin Kurzbach zu diesem Lehrgang nach Duisburg-Rheinhausen. Der Lehrgang begann mit ein paar Worten zum Inhalt und dem Ablauf der Prüfung und zu diesem Tag, durch die  Prüfungskommision der Fachschaft Chen Tao Wushu. Nach einer kurzen aber intensiven Aufwärmung konnten dann alle 16 Teilnehmer (aus Duisburg-Rheinhausen, Geldern, Werne und Oschatz) Ihre Prüfungsinhalte noch einmal üben und sich, von den Anwesenden Großmeistern und  Meistern, Ratschläge und Verbesserungen geben und zeigen lassen. Im Anschluss und nach einer kurzen Pause zeigte dann jeder Prüfling einen Auszug aus seinem Prüfungsprogramm vor der Prüfungskommision. So hatte die Prüfungskommision die Möglichkeit sich den Leistungsstand des einzelnen Schülers anzuschauen und zu beurteilen und die Teilnehmer haben schon mal einen Eindruck erhalten wie die Prüfung im Herbst diesen Jahres ablaufen wird und an welchen Techniken sie noch arbeiten müssen. Unsere 4 Oschatzer haben alle sehr gute Leistungen gezeigt und  jeder konnte für sich etwas von diesem Tag mitnehmen woran er fortan arbeiten muss. Großen Dank nochmal an Bernhard Hillecke der uns für dieses Wochenende wieder bei sich aufgenommen hat, womit uns ein stressiges An– und Abreisen an nur einem Tag erspart geblieben ist.

Gruppenfoto Dan Vorbereitung


PSV Logo

Selbstverteidigungskurs für Frauen geht weiter…

 Die ersten 10 Wochen unseres Frauen SV Kurses sind nun fast vorüber, viele Techniken und Griffe konnten schon vermittelt und geübt werden. Zu Beginn des Kurses wiesen wir bereits darauf hin, dass Selbstverteidigung und die hierzu vermittelten Techniken nicht innerhalb ein paar Übungsstunden erlernt werden können. Da auch die wenigen Techniken die wir bereits gezeigt haben viel Übung und Wiederholungen brauchen und man jede Woche merkt das eine Stunde sehr schnell vorbei geht, haben wir, nach vorheriger Umfrage bei unseren Teilnehmerinnen, beschlossen unseren Kurs um weitere 10 Einheiten zu verlängern. Diese Zeit werden wir dann nutzen können um die gelernten Techniken zu vertiefen und zu verbessern und es gibt uns als Übungsleiter die Möglichkeit noch ein paar nützliche Tipps zur Vereinfachung und besseren Ausführung zu  geben. Auch in den nächsten 10 Einheiten werden wir nicht auf alle, von den Teilnehmerinnen geschilderten Situation bzw. möglichen Angriffssituationen, eingehen können. Die Vielfalt der möglichen Varianten ist hier einfach zu groß und bei vielen dieser Situationen bedarf es jahrelangem Training. Deshalb konzentrieren wir uns weiterhin auf die Basis-Techniken und deren korrekte Ausführung.

Wir freuen uns auf weitere 10 Einheiten und wünschen allen die mitmachen an dieser Stelle Viel Spaß und gutes Gelingen


PSV Logo


Selbstverteidigungskurs am Thomas–Mann-Gymnasium Oschatz

 Am Mittwoch den 23.03.2016 gab der PSV Oschatz, wie jedes Jahr, wieder den Schülern und Schülerinnen vom Thomas-Mann-Gymnasium in Oschatz die Möglichkeit ein wenig in ein paar einfache grundlegende Techniken der Waffenlosen Selbstverteidigung "reinzuschnuppern". Unter Anleitung von Stefan Gruhne und Maik Hillecke wurde den Schülern, nach einer kurzen Erwärmung mit anschließenden Dehnungs- und Kraftübungen, gezeigt wie man sich durch einfache Bewegungen aus einer Festhalteposition befreien kann. Die Trainer gingen danach auch auf verschiedene Hebeltechniken ein mit denen man den Angreifer festlegen kann. Die Schüler zeigten viel Interesse an den vorgeführten Techniken und Sie übten diese dann auch Partnerweise, hierbei konnten Stefan und Maik auf einzelne Details eingehen, damit alle Schüler die Techniken auch richtig anwenden und ausführen. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei dem Thomas-Mann-Gymnasium für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf den Kurs im nächsten Jahr.


PSV Logo

 

 Sondertraining für unsere Braungurte

 Nach Jahrelangem Training sollen sich in diesem Jahr einige unserer Braungurte der Prüfung zum 1. Leong Toan (Schwarzgurt) unterziehen. Durch den Familienbesuch bei seinem Sohn Maik, hat Sifu Bernhard Hillecke (5. Leong Toan DWF/ 6. Dan W.M.A.A) vorgeschlagen ein Sondertraining für unsere Schwarzgurt Anwärter zu veranstalten. Alle Schüler konnten hier das bisher erlernte einmal vorführen und Bernhard gab ein paar Tipps und Anregungen um diese Techniken weiter zu verbessern. Er ging auf die einzelnen Kumiten und Kata ein und zeigte den Anwesenden wo noch Handlungsbedarf besteht und wie Sie die Techniken noch präzisieren können. Durch dieses Sondertraining hatten wir die Möglichkeit uns voll und ganz auf unsere Braungurte zu konzentrieren und wir Bedanken uns recht herzlich bei Bernhard für diese Trainingseinheit, welche allen Anwesenden sehr viel Spaß gemacht hat.


PSV Logo

Treffen des DAN - Kollegium der W.M.A.A


Am Samstag, den 30.01.2016, fuhren Stefan und Maik zum Dan-Träger Treffen der W.M.A.A ROC nach Erkelenz.
Dieses Treffen der Schwarzgurte wird, durch die Kampfkunstschule Damo unter der Leitung von GM Toni Finken-Schaffrath, jedes Jahr durchgeführt.
In diesem Jahr fand das Treffen in der Neu gegründeten Zweigstelle in Erkelenz statt.
Besonders war an diesem Wochenende das unser Stilbegründer Sifu Tze Dschero Khan zu diesem Treffen Anwesend war.
Sifu Tze erzählte den anwesenden ein paar Ereignisse aus seinem Leben und ging mit ein  paar Worten auf das Zusammenspiel von Ying und Yang ein. Anhand von Beispielen erläuterte er wie dieses Zusammenspiel auch im Alltag eine große Rolle spielt. Zu den aktuellen Ereignissen und dem großen Interesse, besonders an Frauen-Selbstverteidigungskursen, zeigte Sifu Tze anhand kurzer präzieser Techniken, wie Effektiv man sich mit gewöhnlichen Haushaltsgegenständen gegen bevorstehende Angriffe verteigen kann.
Hauptgrund dieses Treffens ist immer der Austausch mit den anderen Schwarzgurten, welches von den einzelnen, bei Getränken und Snacks, gerne in Anspruch genommen wurde.
Großen Dank an dieser Stelle an die Kampfkunstschule Damo. Es war ein Lohnenswerter Tag in einer gemütlichen Runde.

Foto Danträgertreffen wmaa2016
Stefan und Maik mit Mitgliedern des Kwoon-Kerken Geldern und Sifu Tze Dschero Khan

Trainingslager in Dahlen

Wie bereits seit vielen Jahren wurde auch in diesem Sommer das Trainingslager der Sportabteilungen Shaolin Kempo des PSV Oschatz e.V. in der Jugendherberge Dahlen durchgeführt.

In dem Zeitraum von drei Tagen trainierten 36 Kampfsportler aus Oschatz und Großdalzig intensiv an der weiteren Verbesserung ihrer Kampftechniken.

Wie in jedem Jahr wurden natürlich die allgemeinen Techniken und Partnerübungen aus dem Training vertieft und verbessert, aber auch Neues konnte erlernt werden.

So hatten die Sportler-/innen in diesem Jahr die Möglichkeit, unter Anleitung von Sifu Bernhard Hillecke (6.Dan Shaolin Kempo), ein Paar Partnerübungen aus dem Chan Shaolim Si zu üben. Diese Übungen waren für viele eine komplett neue Erfahrung und wir bedanken uns nochmal recht herzlich bei Bernhard, der hierfür den weiten Weg aus dem Niederrhein in Kauf nahm, um mit uns an diesem Wochenende zu trainieren und unseren Schüler, sowie unseren Freunden aus Dahlen, einen weiteren Einblick in die vielschichtigen Varianten unserer Kampfkunst zeigte.

Nach dem intensiven Training sollte auch noch in der Freizeit der Spaß und das Spiel nicht zu kurz kommen ob Volleyballspielen im nahegelegenen Freibad oder Fußball alle machten mit.

Nachtwanderung im Wald, Grillen und der Freibad besuch, sorgten für Abwechselung zum Training und hat allen viel Freude gemacht. Die Verpflegung der Jugendherberge war wie jedes Jahr super.

Der Sonntag ist für alle immer der Höhepunkt des Trainingslagers, denn an diesem werden die Gürtelprüfungen durchgeführt, auf die sich alle Sportler das ganze Jahr vorbereiten. Alle Sportler und Sportlerinnen bestanden Ihre Prüfung unter den kritischen Augen der Prüfer. Man sah allen die Nervosität und Anspannung an, die eine Solche Prüfung mit sich bringt, dennoch können nun alle mit Stolz Ihren neuen Gürtel tragen und das Training für die nächste Prüfung aufnehmen.

Interessenten welche  Kampfsport betreiben wollen können  einfach zu unseren Trainingszeiten  erscheinen und mittrainieren.

Hier noch ein paar Fotos:

GruppenfotoTraining
PrüflingePrüfer
Monte RobinTobias
Gruppe